Feuerbestattungen
Perleberg

soziale Projekte


Michael Hohmeyer/ Geschäftsführer

VERANTWORTUNG UND TRANSPARENZ IM UMGANG MIT SARGBEIGABEN (SCHMUCK) UND METALLISCHEN KREMATIONSRÜCKSTÄNDEN (INKL. EDELMETALLE)

BEI DER EINÄSCHERUNG EINES VERSTORBENEN FALLEN VERSCHIEDENE METALLISCHE KREMATIONSRÜCKSTÄNDE AN:

Zur eigenen Absicherung unserer Mitarbeiter, sowie zur Transparenz für die Hinterbliebenen, wird auf unseren Anträgen zur Feuerbestattung ausdrücklich darauf hingewiesen, dass mitgegebener Schmuck genau zu dokumentieren ist. Des Weiteren entscheiden die Angehörigen, ob der mitgegebene Schmuck verbrannt werden soll oder mit in die Urne gelegt werden soll. In der Praxis wird allerdings äußerst selten Schmuck zur Einäscherung mitgegeben.

Nach einer Einäscherung fallen verschiedene metallische Kremationsrückstände (medizinische Implantate, Zahnersatz, Zahnfüllungen, Kronen, Sargnägel, -schrauben, Metallbeschläge) an.

Totenfürsorgeberechtigte Angehörige haben gemäß § 958 BGB ein Aneignungsrecht an nicht mehr in fester Verbindung zu menschlichen Rückständen stehenden Kremationsrückständen, sofern der Verstorbene als letzten Willen nichts anderes bestimmt hat.

Jeder Totenfürsorgeberechtigte muss daher auf unserem Auftrag zur Durchführung einer Feuerbestattung die Entscheidung treffen, ob das Krematorium die unverbrennbaren, metallischen Rückstände entnehmen und verwerten darf, oder ob diese dem Totenfürsorgeberechtigten ausgehändigt werden sollen.

Sind die totenfürsorgeberechtigten Angehörigen mit der Entnahme und Verwertung der metallischen Kremationsrückstände einverstanden, verpflichten Sie sich die Feuerbestattungen Perleberg GmbH & Co. KG von allen wegen der stofflichen Verwertung der metallischen Kremationsrückstände (inkl. Edelmetalle), sowie wegen der Wertgegenstände erhobenen Ansprüche freizustellen.


SIE ENTSCHEIDEN IMMER SELBST!

Medizinische Implantate oder sonstige metallische Kremationsrückstände (inkl. anhaftende Edelmetalle) werden über das zertifizierte Entsorgungsunternehmen Remondis entsorgt, und somit durch uns umweltbewusst dem Wertstoffkreislauf wieder zugeführt.

Gerade öffentliche Einrichtungen wie Kindergärten, Sportvereine oder Begegnungsstätten leiden hier oft unter der geringen Ansiedlung von Industrie und Wirtschaft und somit potentieller Sponsoren.

Die Feuerbestattungen Perleberg GmbH & CO KG unterstützen mit den Erlösen aus metallischen Kremationsrückständen viele soziale Projekte, bzw. öffentliche Einrichtungen aus den wirtschaftlich schwachen Regionen der "Prignitz", sowie der angrenzenden "Altmark".